Aktuelles

Der Corona-Schock: Die Atempause

Sinn Coronakrise

Der Corona-Schock - Die Atempause

Online-Vortrag, Wirtschaftsbeirat Bayern, 15. Mai 2020

 

00:30:16
Prof. Hans-Werner Sinn zu Gast bei Michael Krons, phoenix, 11. September 2020
00:29:44
TV-Beitrag, ZDF, 18. August 2020.

Aktuelles

phoenix persönlich

Prof. Hans-Werner Sinn zu Gast bei Michael KronsZum Video

„Wir kasteien uns, und für die Welt kommt nichts dabei heraus“

Interview mit Professor Dr. Hans-Werner Sinn zu seinem neuen Buch „Der Corona-Schock“Zum Interview

„Wir retten, indem wir Geld drucken“

Top-Ökonom Hans-Werner Sinn kritisiert die bisherigen EU-Hilfen in der Corona-Krise. So werde die Staatsverschuldung in Europa zum Versteckspiel - mit erheblichen Folgen für alle.Zum Interview

Markus Lanz vom 18. August 2020

Hans-Werner Sinn analysiert die Umsetzbarkeit der Klima- und Wirtschaftspolitik der Grünen.Zum Video

Menschen überzeugen: Prof. Sinn: Wer profitiert von der Corona-Krise?

Youtube-Podcast mit Wlad Jachtchenko, 18. August 2020Zum Video

Staatsverschuldung und dynamische Ineffizienz: Warum der Münchhausen-Trick nicht funktioniert

Beitrag im Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für WirtschaftspolitikZum Artikel

Die große Kapitalflucht aus Südeuropa und der Konnex zur Lehman-Pleite

Europas pandemiebedingte Wirtschaftskrise ist bloß die Fortsetzung der schon seit 2008 schwelenden Eurokrise.Zum Artikel

„Transfers sind ein Rezept für dauerhaftes Siechtum“

Hans-Werner Sinn hat ein neues Buch geschrieben. In "Der Corona-Schock – Wie die Wirtschaft überlebt" schreibt er nicht nur über eine verfehlte EU-Wirtschaftspolitik, sondern auch über Klimavorgaben, die dem Klima womöglich gar nicht nützen.Zum Interview

Schluss mit den grünen Sperenzchen

Wer die deutsche Automobilindustrie ruiniert, hilft damit nicht der Umwelt. Im Gegenteil.Zum Artikel

„Sie wissen doch selbst, dass das nur ein frommer Wunsch ist“

Der ehemalige ifo-Präsident erklärt in seinem neuen Buch die wirtschaftlichen Folgen von Corona. Die Konjunkturprogramme aus Berlin und Brüssel hält er für gefährlich.Zum Artikel

Archiv Aktuelles